ERNTE UND SORTIERUNG VON SCHNITTBLUMEN - METHODEN UND EINRICHTUNGEN

G. Stoffert
"Ernten und Sortieren von Schnittblumen - Verfahren und Einrichtungen" ist ein weitgespanntes Thema. Es beinhaltet biologische, arbeitstechnische und betrieswirtschaftliche Fragen. Dabei muss der Sammelbergriff "Schnittblumen" im Hinblick auf die spezifisochen Anforderungen der einzelnen Blumenarten aufgegeben werden. Was z.B. für Nelken zutrifft, braucht nooh lange nicht für Rosen gut zu sein.

Einflüsse auf die Blumenbehandlung von der Ernte bis zur Vermarktung kann schliesslich nooh die Vermarktungsform und nicht zuletzt der Produktionsumfang haben.

Üblich ist der Weg, Bestehende Verfahren und Einrichtungen aufzuzeigen, sie nebeneinanderzustellen und kritisch zu beurteilen. Anhand der wichtigsten Kriterien werden dann die besten Verfahren und Einrichtungen herausgestellt und auf Verbesserungsmöglichkeiten untersucht.

Man geht also von bestehenden Verfahren und Einrichtungen aus und arbeitet sich schrittweise zu immer besseren Lösungen vor.

REICHEL hat 1957 einen Weg des Denkens eingeschlagen, der für das Entwickeln neuer Verfahren vorsieht bis zur Utopie vorzustossen und von dieser aus den Weg zurückzugehen bis zum höchsten Grad aes wirtschaftlich Erreichbaren.

Stoffert, G. (1970). ERNTE UND SORTIERUNG VON SCHNITTBLUMEN - METHODEN UND EINRICHTUNGEN. Acta Hortic. 19, 205-214
DOI: 10.17660/ActaHortic.1970.19.16
https://doi.org/10.17660/ActaHortic.1970.19.16
German
19_16
205-214